Distanzlernen an der Wilhelm Bracke Gesamtschule

 

Wie bei uns Distanzlernen gelingt

In diesem Video zeigen wir, wie das Distanzlernen an unserer Schule gelingt.

Unsere Sekundarstufen stellen sich vor …

 

Aktuelle Informationen

Film
Sekundarstufe I:

Wenn Sie sich für die Aufnahme Ihres Kindes in den kommenden fünften Jahrgang interessieren, stellen wir Ihnen hier unsere Schule vor.

Film
Sekundarstufe II:

Wenn Sie sich für die Aufnahme in die gymnasiale Oberstufe interessieren, stellen wir Ihnen hier unsere Schule vor.

Ist das Kunst?

 

Aktuelles

Was wir in der Vorbereitung auf das Kunstabitur gemacht haben.

Bild:Artikel Kunstabitur Vorbereitungen


Wir, die Schüler und Schülerinnen aus den Kunstleistungskursen des Abiturjahrgangs 2020/21 stellen Ihnen mit Freuden unsere erarbeiteten Kunstwerke der vergangenen zwei Jahre vor. Wir entführen Sie gerne auf eine Reise von der Vergänglichkeit und dem Prozess in der Malerei bis hin zu den Visionen von Urbanität und machen abschließend noch einen Ausflug zum Kommunikationsdesign. Jetzt fragen Sie sich bestimmt: Was ist das alles und was kommt auf mich zu? Lassen Sie uns das kurz erklären. In den letzten drei Semestern haben wir verschiedene Themen ausführlich behandelt und dazu fanden auch künstlerisch-praktische Ausarbeitungen statt, welche Sie hier betrachten können. Das erste Semester handelte von Vergänglichkeit und Prozess in der Malerei, was wir unter anderem mit Stillleben aus der Epoche des Barocks aufgearbeitet hatten. Die Stillleben beinhalten häufig Leitmotive des Vanitas, des Momento Mori und des Carpe Diem. Durch unsere persönlichen Kunstwerke können Sie uns als Künstler und Künstlerinnen besser kennenlernen. Im zweiten Semester behandelten wir das Thema Visionen von Stadt und Urbanität. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Darstellungen von Städten sowie mit Stadtplanung und Platzgestaltung. Wir tasteten uns in diesem Semester an das plastische Arbeiten heran, vor allem bei den Aufgaben, welche sich auf die Platzgestaltung bezogen. Mit dem Bild der Stadt im Fokus setzten wir uns klare Ziele, um unsere Umgebung für alle zu verbessern und Kritik durch unsere Kunst zu äußern. Im dritten Semester arbeiteten wir am Thema Kommunikationsdesign. Grundlagen des Unterrichts waren ein Filmplakat von Saul Bass zum Film „Bunny Lake is missing“ und das Motiondesign des Films „Catch me if you can“. Bei den praktischen Arbeiten konzentrierten wir uns auf das Designen von Filmplakaten, erstellten aber auch eigene Motiondesigns und versuchten uns an der Wirkung der Schrift. Letztendlich konnten wir in allen drei Semestern unsere Persönlichkeit zum Vorschein kommen lassen und haben uns mit unseren Kunstwerken ausgedrückt. Die Gestaltung unserer Kunstwerke brachte uns sehr viel Freude und wir hoffen, dass diese Emotionen weitergeleitet werden können und Sie Freude an unserer Ausstellung empfinden.

Bild: Schüler der Kunst Abitur Klasse

Szenen aus der Wilhelm Bracke Gesamtschule

 

Imagefilm Wilhelm Bracke Gesamtschule

Willkommen in der Wilhelm Bracke Gesamtschule!

Höhepunkte aus 50 Jahren Schulleben

 

Wilhelm Bracke Gesamtschule

Höhepunkte aus 50 Jahren Schulleben

 

Wilhelm Bracke Gesamtschule

Hier ist Platz für Textinhalte.

50 Jahre –
Wilhelm Bracke Gesamtschule

Schulbeginn

Am 9. SEPTEMBER 1971 war der Schulbeginn im Gebäude der Volksschule Rothenburg. Der erste Jahrgang (Jg. 71) hat 257 Schülerinnen und Schüler. Dezernent der Schule: Dr. Wilhelm Mügel.

Rotierende Schulleiter

Die Schulleitung hat mit Behördengenehmigung ein „rotierendes Modell“: Einer der drei Koordinatoren ist jeweils für ein Jahr Schulleiter. Die Amtszeit der Funktionsstellen beträgt drei Jahre.

Schulordnung

Innerhalb des Kollegiums toben „Verfassungskämpfe“ bis 1973. Die Gegner der beschlossenen „Vorläufigen Ordnung“ plädieren für ein eher konventionelles Schulleitungs- und Konferenzleitungsmodell.

50 Jahre –
Wilhelm Bracke Gesamtschule

Schulbeginn

Am 9. September 1971 war der Schulbeginn im Gebäude der Volksschule Rothenburg. Der erste Jahrgang (Jg. 71) hat 257 Schülerinnen und Schüler. Dezernent der Schule: Dr. Wilhelm Mügel.

Rotierende Schulleiter

Die Schulleitung hat mit Behördengenehmigung ein „rotierendes Modell“: Einer der drei Koordinatoren ist jeweils für ein Jahr Schulleiter. Die Amtszeit der Funktionsstellen beträgt drei Jahre.

Schulordnung

Innerhalb des Kollegiums toben „Verfassungskämpfe“ bis 1973. Die Gegner der beschlossenen „Vorläufigen Ordnung“ plädieren für ein eher konventionelles Schulleitungs- und Konferenzleitungsmodell.

Aktuelle Termine 2021