Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe

„EUPRO“ an der Bracke – Europaprojekttag 2019

Am 08.05.2019 feierte unsere Schule einen sehr erfolgreichen Europa-Projekttag. Der Vormittag wurde durch eine Podiumsdiskussion mit angesehenen Gästen aus der Politik bereichert. Hierfür konnten wir Herrn Fiedler (LINKE), Frau Langensiepen (GRÜNE), Frau Schütze (SPD), Frau Sharman (CDU), Herrn Schramm (FDP) und Herrn Wirtz (AfD) gewinnen. Da Frau Langensiepen sogar vom NDR begleitet wurde, gibt es sogar einen kleinen Videoausschnitt mit unserer Schule über die Podiumsdiskussion (LINK unten). Die Diskussionsthemen reichten vom Brexit, über die europäische Außen- und Sicherheitspolitik, bis hin zur zunehmenden Fokussierung auf nationalstaatliche Interessen, ausgehend von einigen europäischen Mitgliedsstaaten, oder deren Repräsentanten. Gerade im Kontext des zuletzt genannten Aspekts, kam es in Bezug auf die innerhalb der EU erstarkenden rechtskonservativen-, bis rechtsextremen Parteien, zu einem vehementen Schlagabtausch zwischen Herrn Fiedler und Herrn Wirtz. Alles in allem zeichnete sich die Podiumsdiskussion durch viel Kontroversität, aber auch durch den nötigen persönlichen Respekt aus. Da die Schülerinnen und Schüler über 90 Minuten gespannt lauschten, sich interessierten sowie anspruchsvolle Fragen stellten, kann die Diskussion als voller Erfolg gewertet werden. Am Nachmittag haben die Jahrgänge 5,6,7,8 und 11, Länder der europäischen Union präsentiert, die sie im Vorfeld durch ein Losverfahren gezogen haben; hierbei fiel die Wahl folgendermaßen aus: Jahrgang 5 zog das Vereinigte Königreich, Jahrgang 6 Schweden, Jahrgang 7 Estland, Jahrgang 8 Tschechien und Jahrgang 11 zog die Niederlande. Am Nachmittag des 09.05.2019 präsentierten die Schülerinnen und Schüler die oben genannten Länder. Hierbei übertrafen Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen, alle Erwartungen: Auf allen Marktplätzen gab es ausreichend herzhafte und süße Leckereien mit Rezepten der zu präsentierenden Länder. Dazu gab es Ausstellungsplakate, musikalische Inszenierungen, selbst gemachte Kurzfilme, Quizduelle, Wissenswertes über Kultur, Sport, Geschichte, Sprache und weitere Themen. Alles in allem war der Europatag ein lehrreicher, interessanter und schöner Tag, an dem alle genannten Jahrgänge wirklich ansehnliche Ausstellungen auf die Beine gestellt haben. Wir von der Bracke haben an diesem Tag gezeigt, dass Europa viel mehr ist, als wirtschaftliche Verträge und Krisenmanagement, nämlich eine weltoffene, kulturelle, lehrreiche und vor allem friedliche Vorstellung davon, wie Lernen und Leben möglich sein kann.

Videobeitrag NDR/LINK:

Copyright und großen Dank für die Bilder: Jay Jünemann