¡ Buenos Días ! Bonjour ! Добрый день!

Eine Schule – viele Sprachen

Am Montag, 17. Februar haben sich die Räumlichkeiten des 8. Jahrgangs unserer Schule in ein kleines, internationales Dorf verwandelt.

An vielen unterschiedlichen Stationen konnten unsere Schüler*innen in eine andere Welt eintauchen, in die Welt anderer Länder. Sie saßen z.B. am Frühstückstisch einer Gastfamilie in Frankreich oder Russland, sie kauften Kleidung für eine Party in Paris oder Moskau, sie organisierten einen Ausflug im Reisebüro in Barcelona oder kauften Souvenirs in St. Petersburg für ihre Freunde in der Heimat. Und nach einem so aufregenden Tag wurde dann abends ein köstliches Menü in einem Restaurant bestellt; und das alles auf Spanisch, Russisch oder Französisch. Eine Glanzleistung aller Beteiligten und vor allem eine Selbsterfahrung, die ihnen zukünftig Sicherheit geben wird, im Ausland oder generell im Rahmen internationaler Begegnungen in der Fremdsprache kommunizieren zu können. Und genau das ist unser Ziel: wir möchten unseren Schüler*innen ermöglichen – gerade auch im Hinblick auf unsere globalisierte Welt – kommunikativ handlungsfähig zu sein.
Für die Kompetenzen, die unserer Schüler*Innen heute unter Beweis gestellt haben, haben sie im Vorfeld viel geleistet: so haben sich die Lernenden in den vorangegangenen Wochen gezielt dialogisch, spielerisch in Gruppen oder auch in Einzelarbeit auf die Kommunikationssituationen vorbereitet und dadurch große Fortschritte erzielt und somit wiederum ihre eigene Lernentwicklung ein bedeutsames Stück vorangebracht. Hut ab! Denn sie alle lernen erst seit gut 1,5 Jahren die von ihnen gewählte 2. Fremdsprache und können nun bereits in vielen Alltagssituationen in der Fremdsprache agieren.
Wir als ihre Lernbegleiter sind sehr stolz auf das, was unsere Schüler*innen uns heute präsentiert haben.
Und nun noch ein paar Stimmen einiger Teilnehmer*innen über die Arbeit vor und die Erfahrungen während des Sprachendorfes:

  • - Die Vorbereitungen fürs Sprachendorf waren super. Wir haben ausreichend Übungsmaterial bekommen. Z.B. wissen wir jetzt, was uns zu erwarten hat, wenn wir Kleidung kaufen möchten oder auf den Markt gehen (A & C, Französischschülerinnen)
  • - Es ist eine super Abwechslung zu „normalen“ mündlichen Prüfungen. (A & V, Russischschülerinnen)
  • - Man musste viel lernen, aber die Prüfung ist einfacher als eine Arbeit. (S, Spanischschülerin)
  • - Es war leichter, als ich gedacht habe. (M, Spanischschüler)
  • - Es war so, wie wir vermutet haben, wir waren nervös, aber die Lehrer haben die Stimmung aufgelockert. Und einige Lehrer haben auch mitgespielt. (A, L & D, Russischschüler*innen)
  • - Ich fand es sehr gut. (L, Spanischschüler)

In diesem Sinne: ¡ Hasta la próxima vez ! À la prochaine fois ! До следующего раза!

image-1
image-1
image-1
image-1
image-1
image-1
image-1