Aktuell

Der Wahlpflichtkurs Energietechnik arbeitet mit der Ostfalia, Fakultät Versorgungstechnik, zusammen. Herr Prof Dr. Zindler ist unser Ansprechpartner. Wir hatten Besuch von Studenten, um die Arbeit der Fakultät vorzustellen, aktuell arbeiten wir für den "Cooling & Heating Award 2019" der Hochschule und bauen einen Sterlingmotor aus Getränkedosen.

Arbeit-Wirtschaft-Technik

An Integrierten Gesamtschulen in Niedersachsen setzt sich der Fachbereich Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT) aus den Teilbereichen Wirtschaft, Technik und Haushalt zusammen. Im Sekundarbereich I ist AWT Bestandteil des Pflichtunterrichts und wird zusätzlich in Wahlpflichtkursen in den Teilbereichen angeboten.

Das Fach Wirtschaft wird in der Sekundarstufe II im Fach Politik-Wirtschaft und in Wirtschaftslehre fortgeführt.

In der Regel koordiniert AWT bzw. Wirtschaft die gesamtschulische Aufgabe der Berufs- und Studienorientierung. Berufsorientierung

Ziele:

Unsere Schülerinnen und Schüler möchten wir zu verantwortlichem, reflektiertem wirtschaftlichem Handeln befähigen, sei es als Konsument oder als zukünftiger Erwerbstätiger.

Arbeit-Wirtschaft-Technik vermittelt eine ökonomische, technische und haushaltsbezogene Grundbildung. Diese umfasst praktische und soziale Fähigkeiten und strebt gemeinsam mit allen Verantwortlichen eine Berufs- und Studienwahlkompetenz an. Mit dem Kerncurriculum AWT möchte unsere Schule den Jugendlichen ein gesichertes Verfügungs- und Orientierungswissen vermitteln.

Umsetzung:

Technikunterricht wird in den Jahrgängen 5 ganzjährig und in 6 und 7 halbjährig jeweils zweistündig unterrichtet. Die Lerngruppen wechseln in den Jahrgängen 6 und 7 im 2. Halbjahr zwischen Hauswirtschaft und Technik. Textilunterricht ist ein verpflichtender Teilbereich des Hauswirtschaftsunterrichtes in Jahrgang 7.

Ökonomische Kompetenzen werden schwerpunktmäßig in den Jahrgängen 8 bis 10 in Arbeit-Wirtschaft vermittelt. Die Jugendlichen sollen auf die Haus- und Erwerbsarbeit (die „Arbeitslehre“) und auf ihre Rolle als Konsumenten und Erwerbstätige vorbereitet werden.

Dabei ist die Berufsorientierung, -findung und –wegplanung mit den berufsorientierenden Maßnahmen Betriebserkundung, Betriebspraktikum und Bewerbungstraining von zentraler Bedeutung.

Die Vertiefung von Grundkenntnissen wird ab Jahrgang 7 bzw. 8 in Wahlpflichtkursen in allen drei Teilbereichen von AWT ermöglicht. Die Wahlpflichtangebote sind ganzjährig ebenfalls zweistündig. Wahlpflichtunterricht

Wirtschaft wird im Fach Politik-Wirtschaft im Pflichtunterricht der Einführungsphase behandelt und in Kursen der Qualifikationsphase der Sekundarstufe II angeboten.

Bilder aus dem Fachbereich:

Technikunterricht : Namensschild (Jahrgang 5), Fahrrad (Jahrgang 6), Lego Mindstorm (Jahrgang 8)

Hauswirtschaftsunterricht (Jahrgang 10), Textil (Jahrgang 7), Ideenexpo (Jahrgang 8-10)

Aktuelle Schwerpunkte der Fachbereichsarbeit:

Erweiterung von „Steuern und Regeln“ über Lego-Mindstorm, Differenzierende Lernkontrollen

Die Wahlpflichtkurse Technik auf der Ideenexpo 2017