Musicalklasse

Eine Fachkommission von HAUPTSACHE:MUSIK, des gemeinsamen Musiknetzwerkes von Kultusministerium und Landesmusikrat hat im Juni 2016 unter den eingegangenen Bewerbungen zehn Klassenmusizierkonzepte für die Projektteilnahme ausgewählt, eines davon ist die "Musical-Klasse" 2016.2 der WBG. Im Rahmen des Projektes „Klasse mit Musik" beim Landesmusikrat Niedersachsen weitet das Niedersächsische Kultusministerium sein Engagement für die musikalische Bildung möglichst vieler Schülerinnen und Schüler stärker aus: „Als Klasse zusammen Musik zu machen, fördert jeden einzelnen Schüler und jede einzelne Schülerin individuell, aber den Klassenverband auch insgesamt. Hier verschmelzen Talentförderung, kulturelle Bildung und ein positives Gemeinschaftsgefühl zu einer wertvollen Erfahrung für Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte", begründet Kultusministerin Frauke Heiligenstadt das Engagement des Landes. Die Schule erhielt eine Anschubfinanzierung von 4.000 Euro vom Land, mit der Instrumente und Theaterbedarf ansgeschafft wurden.

Dem Konzept von Kultusministerium und Landesmusikrat bei "Klasse mit Musik" entsprechend findet zusätzlich zum regulären Musikunterricht ein zusätzlicher Instrumentalunterricht durch Lehrkräfte der Städtischen Musikschule statt, außerdem werden eine Schwerpunkt- und eine WO-Stunde für Proben genutzt. Geleitet wird das Projekt von Frau Jubelt (Regie und Choreographie) und Herrn Pflüger (Arrangements und musikalische Leitung), mit Unterstützung der Klassen-Patinnen aus der Sek II. Nach den 30-minütigen Musical-Produktionen von "Der Weihnachtsstern" und "Elecs Geheimnis" im ersten Jahr steht nun mit "Schule der Träume" ein längeres Stück auf dem Programm, mit öffentlichen Aufführungen am 29. und 30. Mai 2018.