Mathematik

Mathematik wird an unserer Schule von ca. 30 Lehrkräften unterrichtet. In der Sekundarstufe I differenzieren wir in drei Stufen:

  1. In den Jahrgängen 5 und 6 findet der Unterricht im Klassenverband statt. Es erfolgt eine Differenzierung innerhalb der gesamten Klasse, die aber nicht in den Lernentwicklungsberichten dokumentiert wird.
  2. In den Jahrgängen 7 und 8 werden aus jeweils zwei Klassen drei Lerngruppen mit max. 20 Schülerinnen und Schülern gebildet, die zum Teil im grundlegenden und zum Teil im erhöhten Anforderungsniveau arbeiten. Innerhalb dieser Lerngruppen wird – wie im 5. und im 6. Jahrgang – entsprechend der unterschiedlichen Lernstände der Schülerinnen und Schüler differenziert. Das Niveau wird auch in den Lernentwicklungsberichten dokumentiert.
  3. In den Jahrgängen 9 und 10 nutzen wir die äußere Fachleistungsdifferenzierung, das heißt, dass die Schülerinnen und Schüler in homogenen Gruppen auf dem grundlegenden bzw. auf dem erhöhten Anforderungsniveau arbeiten.

Im der Sekundarstufe II wird Mathematik im 11. Jahrgang dreistündig im Klassenverband unterrichtet, in der Qualifikationsstufe (12./13. Jahrgang) muss jede Schülerin und jeder Schüler Mathematik belegen. Etwa ein Drittel der Schülerinnen und Schüler belegen Mathematik als Leistungsfach auf dem erhöhten Anforderungsniveau, ein weiteres Drittel als schriftliches oder mündliches Prüfungsfach im grundliegenden Anforderungsniveau.