Philosophische Sommerschule

Aus dem Fachbereich Gesellschaftslehre/Werte und Normen heraus entstand im Schuljahr 2014/2015 die Philosophische Sommerschule. Mit diesem Angebot wird für die Oberstufe eine neue Möglichkeit geschaffen sich intensiv und wissenschaftlich mit einem Thema auseinanderzusetzen. Entsprechend einer Philosophischen Fakultät sollen in der Sommerschule historische, politikwissenschaftliche, philosophische bzw. geografische Themen näher betrachtet werden. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler an interdisziplinären Problemstellungen argumentative und wissenschaftspropädeutische Kompetenzen erwerben, die unabdingbar für die Oberstufe in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern sind. Neben Vorträgen durch die Schülerinnen und Schüler sollen ebenso externe Referenten eingeladen werden.

Die erste Philosophische Sommerschule fand vom 13.07.- 17.07.2015 im Wichernhaus in Braunschweig statt. Das Thema war: „Die Ukrainekrise – Kalter Krieg reloaded?“ und wurde von Herrn Dauert und Frau Tolkmitt geleitet. Die 2. Philosophische Sommerschule findet im Juni 2018 mit einem ethischen Thema statt.