Französisch

Die 10 besten Gründe, Französisch zu lernen

1. Französisch ist mit Englisch die einzige Sprache, die auf allen fünf Kontinenten gesprochen wird
Über 200 Millionen Menschen sprechen Französisch. Es belegt unter den am meisten gesprochenen Sprachen den neunten Platz.

2. Ein Pluspunkt für die Berufskarriere
Die Beherrschung von Englisch und Französisch ist ein Pluspunkt, um bei den vielen französischen und französischsprachigen multinationalen Unternehmen in den vielfältigsten Bereichen eine Arbeit zu finden (Vertrieb, Automobilsektor, Luxusindustrie, Luftfahrt usw.).

3. Entdeckung eines unvergleichlichen kulturellen Universums
Französisch wird häufig als die Sprache der Kultur betrachtet. Jeder Französischkurs ist zugleich auch eine kulturelle Reise in die Welt der Mode, der Gastronomie, der Künste, der Filme, der Musik, der Architektur und der Wissenschaft.

4. Frankreich und das großartige Paris besichtigen
Mit jährlich über 70 Millionen Touristen ist Frankreich das weltweit am meisten besuchte Land. Ebenso nützlich ist Französisch, wenn man Afrika, die Schweiz, Kanada, Monaco, die Seychellen usw. besucht.

5. Die zweite Sprache der internationalen Beziehungen
Französisch ist zugleich Arbeits- und Amtssprache in der UNO, der UNESCO, der NATO, der Europäischen Union, im Internationalen Olympischen Komitee und im Internationalen Roten Kreuz.

6. Öffnung gegenüber der Welt
Nach Englisch und Deutsch und vor Spanisch ist Französisch die Sprache, die im Internet am dritthäufigsten verbreitet ist. Wer Französisch versteht, kann die Welt mit anderen Augen sehen und sich über die großen internationalen Medien in französischer Sprache (TV5, France 24, Radio France Internationale) informieren kann.

7. Die deutsch-französische Partnerschaft
Nach drei erschütternden Kriegen in den vergangenen 150 Jahren zwischen den beiden Ländern pflegen Frankreich und Deutschland nun seit über 50 Jahren freundschaftliche Beziehungen auf politischer, wirtschaftlicher und kultureller Ebene. Wer Französisch lernt, trägt zur Völkerverständigung und zum Erhalt des Friedens in Europa bei.

8. Die Sprache der Aufklärung und der Menschenrechte
Französisch ist die Sprache der universellen Ideale, die von den Philosophen der Aufklärung, die der Idee der Menschenrechte weltweit zum Durchbruch verhalfen, weitergetragen wurden.

9. Eine Sprache, die das Erlernen weiterer Sprachen erleichtert
Französisch lernen erleichtert auch das Erlernen anderer Sprachen, insbesondere der romanischen Sprachen (Spanisch, Italienisch, Portugiesisch oder Rumänisch).

10. Französisch lernen erleichtert auch das Erlernen anderer Sprachen, insbesondere der romanischen Sprachen (Spanisch, Italienisch, Portugiesisch oder Rumänisch).
Wer Französisch spricht, trägt wesentlich dazu bei, dass die sprachliche Vielfalt in der Welt gewahrt bleibt und sich in einer globalisierten Welt nicht ausschließlich eine einzige Sprache durchsetzt.

Quelle teils http://www.institutfrancais.de, teils Französisch-Kollegium der WBG