Arbeit-Wirtschaft-Technik

An Integrierten Gesamtschulen in Niedersachsen setzt sich der Fachbereich Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT) aus den Teilbereichen Wirtschaft, Technik und Haushalt zusammen. Im Sekundarbereich I ist AWT Bestandteil des Pflichtunterrichts und wird zusätzlich in Wahlpflichtkursen in den Teilbereichen angeboten.

Das Fach Wirtschaft wird in der Sekundarstufe II im Fach Politik-Wirtschaft und in Wirtschaftslehre fortgeführt.

In der Regel koordiniert AWT bzw. Wirtschaft die gesamtschulische Aufgabe der Berufs- und Studienorientierung. Berufsorientierung

Ziele:

Unsere Schülerinnen und Schüler möchten wir zu verantwortlichem, reflektiertem wirtschaftlichem Handeln befähigen, sei es als Konsument oder als zukünftiger Erwerbstätiger.

Arbeit-Wirtschaft-Technik vermittelt eine ökonomische, technische und haushaltsbezogene Grundbildung. Diese umfasst praktische und soziale Fähigkeiten und strebt gemeinsam mit allen Verantwortlichen eine Berufs- und Studienwahlkompetenz an. Mit dem Kerncurriculum AWT möchte unsere Schule den Jugendlichen ein gesichertes Verfügungs- und Orientierungswissen vermitteln.

Umsetzung:

Technikunterricht wird in den Jahrgängen 5 ganzjährig und in 6 und 7 halbjährig jeweils zweistündig unterrichtet. Die Lerngruppen wechseln in den Jahrgängen 6 und 7 im 2. Halbjahr zwischen Hauswirtschaft und Technik. Textilunterricht ist ein verpflichtender Teilbereich des Hauswirtschaftsunterrichtes in Jahrgang 7.

Ökonomische Kompetenzen werden schwerpunktmäßig in den Jahrgängen 8 bis 10 in Arbeit-Wirtschaft vermittelt. Die Jugendlichen sollen auf die Haus- und Erwerbsarbeit (die „Arbeitslehre“) und auf ihre Rolle als Konsumenten und Erwerbstätige vorbereitet werden.

Dabei ist die Berufsorientierung, -findung und –wegplanung mit den berufsorientierenden Maßnahmen Betriebserkundung, Betriebspraktikum und Bewerbungstraining von zentraler Bedeutung.

Die Vertiefung von Grundkenntnissen wird ab Jahrgang 7 bzw. 8 in Wahlpflichtkursen in allen drei Teilbereichen von AWT ermöglicht. Die Wahlpflichtangebote sind ganzjährig ebenfalls zweistündig. Wahlpflichtunterricht

Wirtschaft wird im Fach Politik-Wirtschaft im Pflichtunterricht der Einführungsphase behandelt und in Kursen der Qualifikationsphase der Sekundarstufe II angeboten.

Bilder aus dem Fachbereich:

Technikunterricht : Namensschild (Jahrgang 5), Fahrrad (Jahrgang 6), Lego Mindstorm (Jahrgang 8)

Hauswirtschaftsunterricht (Jahrgang 10), Textil (Jahrgang 7), Ideenexpo (Jahrgang 8-10)

Aktuelle Schwerpunkte der Fachbereichsarbeit:

Erweiterung von „Steuern und Regeln“ über Lego-Mindstorm, Differenzierende Lernkontrollen

Die Wahlpflichtkurse Technik auf der Ideenexpo 2017