Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Lernen an der IGS / Essentials der IGS / Fördern & Fordern

Fördern und Fordern

Wir sehen die Notwendigkeit gezielter Förder- und Fordermaßnahmen in unterschiedlichen Bereichen:
Einige Kinder und Jugendliche, die heute in den Sekundarbereich I kommen, haben Defizite im sprachlichen Ausdrucksvermögen, in mathematischen Grundrechenarten und allgemein im Sinnerfassen von Texten und Aufgaben. Trotz dieser Erschwernisse sind sie dem Grundsatz nach intelligent und lernfähig und sind daher in der Lage mit gezielter Förderung einen guten Schulabschluss an unserer Schule zu erreichen.

Auf der anderen Seite wollen wir auch den Schülerinnen und Schüler gerecht werden, die insbesondere in den Fächern Mathematik, Englisch, Naturwissenschaften und Deutsch besondere Stärken aufweisen, und sie mit Forderangeboten unterstützen. Solche Forderangebote eilen im curricularen Lehrgangsstoff nicht voraus, sondern vertiefen die schon erworbenen Kenntnisse durch intensive Übungen sowie praktische und künstlerische Anwendungen.

Die Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der Arbeit an der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule. Diese langjährigen Erfahrungen nutzen wir zur Integration von Schülerinnen und Schülern fremder Muttersprachen.

In den letzten Jahren hat sich die Zahl der neu angemeldeten Nichtschwimmer deutlich erhöht. Wir haben den Anspruch, dass keine Schülerin und kein Schüler diese Schule verlässt, ohne ein Schwimmzeugnis erworben zu haben. Alle Eltern stimmen mit der Anmeldung ihrer Kinder diesem Anspruch zu.

Für Nichtschwimmer und Schüler ohne Schwimmzeugnis wird am Nachmittag zusätzlich Schwimmförderunterricht angeboten.

Etwa 40 Prozent unserer Schülerinnen und Schüler in den neuen 11. Klassen kommen von anderen Schulen und bringen sehr unterschiedliche Lernvoraussetzungen mit. Um im Unterricht in der gymnasialen Oberstufe erfolgreich mitarbeiten zu können, bieten wir Schülerinnen und Schülern Förderunterricht in Mathematik und Englisch an.

Für alle oben genannten Schülerinnen und Schüler wird auf der zuständigen Klassenkonferenz ein Förderbeschluss gefasst, den die Jahrgangsteams bzw. die Leitung des Sekundarbereichs II mit Unterstützung der Schulleitung umsetzen.

Für Schüler und Schülerinnen mit Auffälligkeiten im sozialen und/oder motorischen Bereich bieten wir in den Jahrgängen 5 und 6 eine spezielle Förderung an. Nach einem Beobachtungszeitraum von den Sommerferien bis zu den Herbstferien entscheiden die Tutoren einer Klasse über die Teilnahme ihrer Schüler/innen an der motopädagogischen Förderung. Ziel der ganzheitlichen Förderung ist die Stärkung der sozialen Kompetenz und die Entwicklung der Arbeitsfähigkeit im Unterricht.

Artikelaktionen

« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031