Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Fachbereiche/Projekte / Projekte / Ouallam

Bericht vom September 2010

Bericht Dr. Christian Hempel mit Fotostrecke

Dr. Christian Hempel ist seit sehr langer Zeit unser technischer Ansprechpartner vor Ort. Er arbeitete für die GTZ (Gesellschaft für technische Zusammenarbeit) in Niger und lebt jetzt in Togo. Ihm ist es zu verdanken, dass die Solaranlage unserer Partnerschule in 2010 ein Refit bekommen konnte: Neue Batterien und einen neuen Wechselrichter. Er kümmerte sich um den Import nach Niger sowie um die technische Reparatur und Aufstellung. Unsere Schule und die engagierten Spender stellten zu diesem Zweck das Kapital zur Verfügung; ca. 8.000 Euro.

Wir sind Herrn Dr. Hempel zu großem Dank verpflichtet.

Leider ist dies seine letzte Arbeit für uns. Er ist im Ruhestand und möchte die von ihm betreuten Projekte Schritt für Schritt abgeben. Dankenswerter Weise hat er uns zum Abschluss seiner langjährigen Unterstützung einen Abschlussbericht geschrieben und eine Fotosammlung beigefügt.

 

____________________________________

An

Wilhelm Bracke Gesamtschule
Alsterplatz 1
38120 Braunschweig

 

Sehr geehrter Herr Rollinger,

unter Bezugnahme auf unsere Korrespondenz vom 13.4. und 21.4. dieses Jahres erlaube ich mir heute, mich direkt an Sie zu wenden, um über das Ouallam Projekt zu berichten. Wie Sie wissen, hatte ich bei meiner Durchreise nach Gifhorn kurz bei Herrn Geißler in Meine Halt gemacht und ihn über den Stand der Dinge in Ouallam informiert. Er regte an, Fotos vom Projekt zu machen und bei einem Besuch in Norddeutschland diese zu zeigen.

Zu einem baldigen Treffen wird es aber leider vorerst nicht kommen, da ich im Rahmen der belgischen Kooperation noch viel Arbeit bis zum Abschluss von zwei Projekten habe und bestenfalls in der Weihnachtszeit in Deutschland bin.

Daher hoffe ich auf aussagefähige Informationen aus beiliegender Photosammlung, mit der Digitalkamera von SONY kürzlich aufgenommen. Es ist eine realistische Darstellung der Verhältnisse in Ouallam, selbst wenn das Solarprojekt durch unsere Unterstützung noch ganz gut beim Gesamturteil wegkommt.

Sie erhalten also beigefügt die Fotosammlung, Tagesberichte von den 4 Ouallambesuchen seit Juni, eine Kostenaufstellung nach Transport, Material und Arbeitskosten unterteilt und eine Übersicht über die nunmehr aufgelaufenen Kosten für 2010, 2.Hj.

Wie immer bin ich Ihnen für baldige Regelung dankbar, meine Kontonummer kennen Sie ja bei der Gifhorner Sparkasse.

Nach Lage der Dinge sollten Sie mit den Kollegen gut darüber nach bestem Wissen darüber nachdenken, in welcher Form Schulkontakte zu afrikanischen Partnerschulen gestaltet werden sollen. Mit Direktor IDE hatten Sie jahrelang einen guten Partner vor Ort, mit dem Direktor LELLE einen wenig geeigneten, gleichgültigen Ansprechpartner. Der gegenwärtige Direktor ist auch kein Mann, der sich ernsthaft um das Projekt kümmert und Sie auf dem Laufenden hält. Sie sehen dies aus den Fotos und meinen Kommentaren. Afrika ist überall ähnlich, aber nach meiner Erkenntnis ist der Kongo wohl der schlimmste Standort für neue Ideen.

Gerne bin ich bereit, mit Ihnen und dem Kollegium über neue Ansätze zu diskutieren, wenn wir einen Termin ins Auge fassen. Über Herrn Geißler halte ich gerne den für die Koordinierung notwendigen Kontakt nach Braunschweig.

Ein echtes logistisches Problem ist nach wie vor die Fahrt nach Ouallam, vor allem in der jetzigen Regenzeit. Aber in ein bis zwei Jahren wird das wohl anders, da der Bau einer Strasse langsam, aber immerhin voranschreitet.

Wir beabsichtigen in diesem Jahr einen letzten Besuch in Ouallam, dies zur Kontrolle der Anlagen im CES und im Haus des Herrn IDE, der seinerzeit von den IGS Projektmitteln profitieren konnte.

Im Übrigen sind derzeit Bestrebungen im Gange, die Schule mit einem Namen zu versehen. Im Gespräch ist in erster Linie der Name "Heinz Friedrich", womit seinem langjährigen Engagement posthum doch noch Rechnung getragen würde.

Auf die Mitsendung der zahlreichen Rechnungen habe ich verzichtet, kann sie aber im Bedarfsfalle mit nach Deutschland bringen.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Christian Hempel

Niamey, September 2010

________________________________

Fotostrecke mehr ...

Artikelaktionen

« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031